Warum basenfasten?

Eine basenfasten Woche ist ein Wohlfühlerlebnis für Körper, Geist und Seele.
Mit einer basenfasten Woche hier bei uns im Landhotel Riedelbauch bekommen Sie den ersten Anstoss Ihre Ernährung dauerhaft umzustellen und Ihren Körper zu entlasten.
Betrachten Sie eine basenfasten Woche als kleine Auszeit für den Körper. Denken Sie in dieser Woche nur einmal an sich selbst und füllen Ihren
Kraftspeicher wieder auf.

 

Wie fange ich an zu entsäuern?

Am besten starten Sie mit einer BASENFASTENKUR!
Sie fasten in angenehmer Atmosphäre, dürfen sich aber immer richtig satt essen. Sie verzichten lediglich für eine Woche auf krankmachende Säurebildner. Positiver Nebeneffekt der basenreichen Ernährung ist eine Gewichtsabnahme. Kleine Spaziergänge in unserer schönen wald- und steinreichen Gegend um dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken sind auch von Vorteil. Sie werden erstaunt sein, wie schnell ihr Körper anfängt, sich umzustellen.

Wie fange ich an zu entsäuern?

Am besten starten Sie mit einer BASENFASTENKUR hier bei uns im Landhotel Riedelbauch. Sie fasten in angenehmer Atmosphäre, dürfen sich aber immer richtig satt essen. Sei verzichten lediglich für eine Woche auf krankmachende Säurebildner. Positiver Nebeneffekt der basenreichen Ernährung ist eine Gewichtsabnahme. Kleine Spaziergänge in unserer schönen wald- und steinreichen Gegend um dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken sind auch von Vorteil. Sie werden erstaunt sein, wie schnell ihr Körper anfängt, sich umzustellen.

7 Tage basenfasten, satt werden und genießen

basenfasten heißt nicht hungern!

Sie verzichten in dieser Woche hier bei uns auf säurebildende Nahrungsmittel wie z. B. Zucker, Brot, Nudeln, Reis und tierisches Eiweiß.
Ihre Geschmacksnerven werden neu trainiert mit den vielen leckeren Gerichten aus Obst und Gemüse, die wir für Sie kochen.
Sie dürfen sich satt essen und verlieren trotzdem ganz nebenbei ein paar Pfunde und vielleicht verschwindet sogar manches Wehwehchen.

Wie kann ich eine Übersäuerung feststellen?

Sie können den Säure-Basen-Stand in Speichel und Urin messen. Hierzu gibt es Teststreifen in jeder Apotheke. Noch genauere Ergebnisse können bei einer Blutuntersuchung im Labor festgestellt werden.

Woran erkenne ich, dass ich übersäuert bin?

Als kleine Hilfestellung hier einige Krankheiten, die in der Naturheilkunde mit einem gestörten Säure-Basen-Haushalt in Verbindung gebracht werden:

  • Gicht
  • Rheuma
  • Neurodermitis
  • Allergien
  • Arterienverkalkung
  • Herzinfarkt
  • Diabetes mellitus
  • Krebserkrankungen
  • Bindegewebserkrankungen
  • Gallen-/Nierensteine
  • Osteoporose
  • Migräne

Wodurch entsteht Übersäuerung?

Unsere heute übliche Zivilisationskost führt unserem Körper täglich große Mengen Säuren zu. Die meisten Nahrungsmittel, z. B. Zucker, Brot, Nudeln, Reis, Fleisch, Milchprodukte, um hier nur einige zu nennen, bilden krankmachende Säuren.
Begünstigend auf die Übersäuerung wirken auch Bewegungsmangel und Überlastung. Abhilfe kann hier eine Ernährungsumstellung schaffen. Ein Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung könnte ein BASENFASTENURLAUB hier bei uns im schönen Fichtelgebirge sein.